Eine Kombination von Haaren und Seife kann eine Verstopfung vom Wasserablauf im Badezimmer verursachen. Und in der Küche verursachen oft Essensreste und Fett einen stockenden Wasserablauf. Unangenehm, denn auf diese Weise verursacht eine Verstopfung einen unangenehmen Geruch und unpraktische Situationen. Mit folgenden richtigen Tipps werden  diese Probleme schnell gelöst.

Tipp vom Profi
Tonny (Spülabteilungsleiter)

Damit man eine Verstopfung verhindert, ist es wichtig, daß wenig Dreck durch das Abflußrohr strömt. Leider kann man das nicht immer verhindern. In den  Spülküchen gibt es sowieso ein Sieb über dem Abfluß, das den Dreck abfängt. Kleine Restteile und Fett schlüpfen leicht hindurch. Ich bin der Meinung, daß folgende Lösung am besten wirkt:  das Waschbecken und das Abflußrohr regelmäßig mit heißem Wasser spülen. Und sobald ich merke, daß das Abflußrohr langsamer durchläuft, spritze ich eine Menge Geschirrspülmittel hinein. Nach etwa 10 Minuten spüle ich kochendes Wasser hindurch.

Tipp für den Profi
Wenn Sie lieber nicht mit Allerweltsmitteln experimentieren möchten, rate ich Ihnen, die 3G Professioneel Produkte zu verwenden. Es gibt nämlich den 3G Professioneel Flüssigreiniger, der einfach wirkt und dazu für alle Leitungsröhre geeignet ist. Für die hartnäckige Verstopfung gibt es noch den 3G Professioneel Duo Reiniger . Dieses Produkt besteht aus zwei Komponenten, die für ein kräftiges Resultat sorgen. Aber Achtung: dieses Produkt ist nicht geeignet für Abflußröhre aus Aluminium- oder Zink.